Die Würze

Gewürze die in der thailändischen Küche zur Verwendung kommen, schmecken nicht nur lecker sonder bieten auch gesundheitliche Vorteile. Hier sind einige der Zutaten die bei BANGKOK Streetfood verwendet werden und was alles in ihnen steckt.

Chili (Phrik)
Chili enthält Capsaicin, eine chemische Verbindung die den Kreislauf anregt und damit gut für die Durchblutung ist. Sie finden Chili auch in Hustenbonbons da es eine beruhigende Wirkung auf die Atemwege hat.

Koriander (Phak Chi)
Koriander (auch: Cilantro) ist eine wichtige Zutat in scharfen thailändischen Gerichten. Alle Teile, Blätter, Wurzeln und Samen, können genutzt werden. Koriander  wird aufgrund der antibakteriellen Eigenschaften der ätherischen Öle, seit jeher zur Beruhigung des Verdauungssystems eingesetzt.

Cumin (Yi-ra)
Kumin wird als Geschmacksgeber eingesetzt. Seine wärmende Eigenschaft hilft auch bei Bauchschmerzen und Völlegefühl

Knoblauch  (Kra-thiam)
Reifer Knoblauch wird in der thailändischen Küche häufig als Aromageber genutzt.  Seit jeher wird die medizinische Wirkung geschätzt, die Blut, Herz und Gefäße gesund hält. Selbst bei Krebs und Diabetes soll der Knoblauch eine erstaunliche Wirkung haben.

Ingwer (Khing)
Ingwer wird in den verschiedensten Formen als Geschmacksgeber oder als Gewürz in Essen und Getränken verwendet. Seit langer Zeit wird es  in der Seefahrt gegen Seekranheiten eingesetzt und die wärmende Wirkung hilft bei Grippe und Fieber.

Galangal (Kha)
Es wird häufig in der thailändischen Küche als Geschmacksstoff eingesetzt. Seine Inhaltsstoffe halfen gegen rheumatische Beschwerden oder im  Umschlag gegen Hautirritationen.

Kaffir (Ma-krut)
Die Blätter, die Schale und der Saft dieser Frucht werden in der thailändischen Küche zum Würzen verwendet. Die Inhaltsstoffe der Blätter wirken sich positiv auf die Gesundheit des Zahnfleisches aus und bieten eine verdauungsfördernde Wirkung.

Zitronengras (Ta-khrai)
Zitronengras wird als Aromageber eingesetzt. Es hat einen positive Effekt auf die Harnfunktion und wird auch gegen die Grippe eingesetzt. In Thailand wird Zitronengras gerne um das Haus herum gepflanzt, da der angenehme Duft die lästigen Moskitos vertreibt.

Limette (Ma-nao)
Die Limette wird vorwiegend als Garnitur und Aromageber eingesetzt. Die enthaltenen Antioxidanzien haben eine entzündungshemmende Wirkung . Es wirkt positiv gegen die Grippe, Husten und hat eine beruhigende Wirkung auf den Magen.

Minze (Sa-ra-nae)
Hauptsächlich verwendet als Aromageber und Garnitur bietet es eine beruhigende Wirkung auf den Magen-Darmtrakt.

Pfeffer (Phrik-Thai)
Pfeffer wird – wie fast ueberall- als Gewürz eingesetzt. Es bietet daneben noch eine fiebersenkende Wirkung und hat eine beruhigende Wirkung auf den Magen-Darmtrakt.